Neujahrsklausur der MGR Fraktion Bündnis 90 / DIE GRÜNEN in Schwanstetten

Die beiden neuen Fraktionsmitglieder Petra Ilgenfritz und Petra Engelhardt wollten sich vor Ort ein Bild über einige anstehende Themen des kommenden Jahres machen. Gerne begleiteten die beiden ‚alten Hasen‘ Wolfgang Scharpff und Mario Engelhardt sie und konnten viele Informationen aus vergangenen Jahren weiter geben.

Bei trübem Wetter und leichtem Nieselregen startete also die Marktgemeinderats-Fraktion Bündnis 90/ DIE GRÜNEN Schwanstetten zu einem Neujahrsspaziergang.

Start war an der Sperbersloher Straße mit der Besichtigung der Flächen des Oberloher Felds. Gegen den Beschluss des Marktgemeinderats über die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans für dieses Gebiet, wurde seitens der Anwohner starker Protest laut.

Der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN ist es wichtig, in einem konstruktiven Dialog mit den Anwohnern, eine für alle Beteiligten sinnvolle Lösung zu finden. Tragbar für die Anwohner und die Entwicklung Schwanstettens im Blick habend.

Weiter ging es dann auf dem „Trampelpfad“ ins ehemalige Wochenendgebiet.

Hier erläuterten die erfahrenen Marktgemeinderäte Wolfgang Scharpff und Mario Engelhardt den „Neulingen“, anhand des alten Bebauungsplans, die Ursprünge des Wochenendgebiets und zeigten vor Ort, warum der alte Bebauungsplan keine Gültigkeit mehr hat. Dieses Thema wird den Marktgemeinderat in der aktuellen Legislaturperiode noch weiter beschäftigen wird.

Desweitern wurde auch die Problematik der Oberflächenentwässerung und die Überlegungen zu einem neuen Bebauungsplan diskutiert.

Von dort aus ging es weiter zu den „Neuen Gemeindeweihern“, die in einer ersten Studie als möglicher Standort für einen Badeweiher in Frage kämen.

Ein wunderschöner Ort, der in seiner Natürlichkeit unbedingt erhalten bleiben muss. Deswegen plädieren wir als Fraktion der Bündnis 90/DIE GRÜNEN dafür, einerseits die Idee des Badeweihers weiter zu verfolgen, andererseits jedoch möglichst wenig in die natürlichen Gegebenheiten einzugreifen.

Der Weiher sollte nur mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu erreichen sein. Die Liegeflächen sind schon ausreichend angelegt. Lediglich über die Tiefe des Gewässers und die Wasserqualität müsste noch gesprochen werden, ebenso über die Aufstellung von Mülleimern und Toiletten, um ein sauberes Areal zu gewährleisten.

Zum Ende der kleinen Wanderung riss die Wolkendecke auf und die Neujahrsklausur der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN konnte mit einem Glühwein aus der Thermoskanne an diesem idyllischen Ort beendet werden.



zurück

Nach oben

URL:https://www.gruene-roth.de/ortsverbaende/schwanstetten/aus-dem-gemeinderat/expand/789656/nc/1/dn/1/