Antrag: Starkregenereignisse - Allersberg bereitet sich vor

Eingereicht am 7. Juli 2022 - noch nicht behandelt

Aufgrund der Klimakrise kommt es immer häufiger zu Starkregen und Sturzfluten, die große materielle Schäden anrichten können. Auch unser Gemeindegebiet war schon betroffen, und die Ereignisse haben uns gezeigt, dass wir vor allem im Bereich der Versickerung und der denaturierten Gräben/Bäche Probleme haben. Daher stellt sich die Frage: Was können wir tun, um Schäden zu vermeiden oder wenigstens zu minimieren? Kommunen haben hier eine Vorsorgepflicht: Sie müssen mögliche Folgen von Starkregen bei der Bebauungsplanung, beim Gebäudebau/-umbau und bei der Kanalisation künftig stärker berücksichtigen. Regenrisiko-Karten sind dabei hilfreich. 

Daher stellen wir folgenden Antrag:

Der Marktgemeinderat beschließt, dass die Verwaltung und der Erste Bürgermeister beauftragt werden,

  • eine Einschätzung zu erstellen, wie wichtig Maßnahmen des Starkregenmanagements für die Marktgemeinde Allersberg sind, und
  • eine Kostenschätzung für die Erstellung einer Regen-Risikokarte einzuholen.
     

Download:

Antrag: Allersberg bereitet sich vor - Regenrisikokarte und Starkregenmanagement (PDF)

 



zurück