Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Roth

Archiv 2014

Abschlußworte zum Jahresende 2014 der Fraktion der Bündnis 90/Die Grünen

(Mit einem Klick auf die Überschrift gelangen Sie zum gesamten Artikel)

Schwanstetten, den 16.12.2014

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrte Marktgemeinderätinnen,
sehr geehrte Marktgemeinderäte

 Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu. Immer mehr werdende Kriege und Auseinandersetzungen nicht friedlicher Art lassen die täglichen Nachrichten überquellen. Seuchen und Hungersnöte nehmen zu und der Reichtum weniger steigt unaufhörlich.

Was für ein Glück haben wir als Bürger in Schwanstetten. Leben wir doch in einer Gemeinde, die Stabilität, Ruhe, Sicherheit und Frieden bietet und verspricht.

   Mehr »

Antrag: Unterbringung von Asylbewerbern in Schwanstetten

(Mit einem Klick auf die Überschrift gelangen Sie zum Antrag)

 

Als Fraktion der Bündnis 90 / Die Grünen im Marktgemeinderat der Marktgemeinde Schwanstetten, stellen wir nachfolgenden Antrag:

 

Zum Zweck der Unterbringung von Asylbewerbern in unserer Gemeinde, bitten wir die Gemeindeverwaltung nachfolgendes zu prüfen und zu planen.
1. Unterbringung von Asylbewerbern durch die Anmietung von weiteren
    Wohnungen bzw. Häusern.
Sollte dies kurzfristig nicht möglich sein
2. Unterbringung von Asylbewerbern in Wohncontainern bzw. Mobilehomes,
    oder entsprechender Alternative, auf Gemeindegrund.

 

Da eine dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern zur Zeit in Schwanstetten möglich ist haben wir unseren Antrag zurückgestellt.

 

Wenn Sie eine freie Wohnung oder ein freies Haus haben bieten Sie diese bitte der Gemeindeverwaltung zur Anmietung für Asylbewerber an.

 

Danke


   Mehr »

Zur Not Wohncontainer aufstellen

Schwabacher Tagblatt, 04.11.2014

Zur Not Wohncontainer aufstellen

Unterkünfte für Asylbewerber: Antrag der Grünen im Marktgemeinderat Schwanstetten

  SCHWANSTETTEN — Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen stellte in der jüngsten Sitzung des Marktgemeinderates einen Antrag hinsichtlich der Unterbringung von Asylbewerbern. Die Fraktion bat die Gemeindeverwaltung, die Unterbringung von Flüchtlingen durch Anmieten von weiteren Wohnungen oder Häusern zu prüfen. Sollte dies kurzfristig nicht möglich sein, soll die Unterbringung in Wohncontainern oder Mobilheimen, wie man sie zum Beispiel von Campingplätzen kennt, auf Gemeindegrund geprüft werden. Behandelt wird der Antrag aber erst in einer der nächsten Sitzungen.

(Mit einem Klick auf die Überschrift gelangen Sie zum gesamten Artikel)

 

    Mehr »

Antrag: Raumnutzung in der Grundschule Schwanstetten für die Jugend

(Mit einem Klick auf die Überschrift gelangen Sie zum gesamten Artikel)

Unser Antrag wurde in geänderter Form einstimmig (21:0 Stimmen) im Gemeinderat am 28. Oktober 2014 angenommen:

Beschluss:

 Umnutzung von Räumen im Schulgebäude für die Jugendarbeit

Der Marktgemeinderat beschließt, den vom evangelischen Kinderhort genutzten Trakt in der Grundschule im EG und das dortige UG vom allgemeinen Schulbetrieb abzutrennen. Die Räume im Untergeschoss (PC-Raum, Mathe-Lernwerkstatt und Stuhllager) werden künftig für die Jugendarbeit genutzt. Die Verwaltung wird mit einer entsprechenden Umbauplanung beauftragt.

 

Jugendtreff in der Schule, Antrag der Grünen im Gemeinderat gestellt

Schwabacher Tagblatt, 02.06.2014

  SCHWANSTETTEN — Einen Antrag, dass die Gemeindeverwaltung prüfen solle, inwieweit eine räumliche Nutzung durch den offenen Jugendtreff in der örtlichen Grundschule möglich wäre, reichte die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Marktgemeinderat ein.

(Mit einem Klick auf die Überschrift gelangen Sie zum gesamten Artikel)   Mehr »

Antrag: Raumnutzung in der Grundschule Schwanstetten für die Jugend

Als Fraktion der Bündnis 90 / Die Grünen im Marktgemeinderat der Marktgemeinde Schwanstetten, stellen wir nachfolgenden Antrag:
Wir bitten die Verwaltung zu prüfen, inwieweit eine räumliche Nutzung durch den Jugendtreff unserer Gemeinde in der Grundschule möglich wäre. Hierbei handelt es sich um den vom Haupteingang rechts liegenden Gebäudetrakt. Eine bauliche Veränderung durch Abtrennung zum restlichen Gebäude wäre hierbei in Betracht zu ziehen.

Den Antrag in PDF Form finden sie hier.

 

Unser Antrag wurde in geänderter Form einstimmig (21:0 Stimmen) im Gemeinderat am 28. Oktober 2014 angenommen:

Beschluss:

 Umnutzung von Räumen im Schulgebäude für die Jugendarbeit

Der Marktgemeinderat beschließt, den vom evangelischen Kinderhort genutzten Trakt in der Grundschule im EG und das dortige UG vom allgemeinen Schulbetrieb abzutrennen. Die Räume im Untergeschoss (PC-Raum, Mathe-Lernwerkstatt und Stuhllager) werden künftig für die Jugendarbeit genutzt. Die Verwaltung wird mit einer entsprechenden Umbauplanung beauftragt.

Anträge zur neuen Geschäftsordnung 2014 - 2020

Schwanstetten, den 13.07.2014

Schwanstetten, den 22.07.2014

Anträge zur neuen Geschäftsordnung 2014 - 2020

Im Haupt- und Kulturausschuss am 15.07.2014: Vorberatung

und

im Marktgemeinderat am 29.07.2014: Entscheidung

Als Fraktion der Bündnis 90 / Die Grünen im Marktgemeinderat der Marktgemeinde Schwanstetten, stellen wir nachfolgend 4 bzw. 3 Anträge zur Geschäftsordnung.

(Mit einem Klick auf die Überschrift gelangen Sie zum gesamten Artikel) 

Leider wurden alle Anträge in der Sitzung am 29. Juli 2014 abgelehnt

   Mehr »

Schutz ohne Grenzen MdL Martin Stümpfig: Weltweit gegen Klimawandel

  (Mit einem Klick auf die Überschrift gelangen Sie zum gesamten Artikel)

SCHWANSTETTEN — Auf Einladung des Ortsverbandes Schwanstetten von Bündnis 90/Die Grünen sprach in der Gaststätte „Bürger-Stub´n“ der grüne Landtagsabgeordnete Martin Stümpfig zum Thema „Klimaschutz mithilfe erneuerbarer Energien“.


   Mehr »

Erstmals regiert ein Grüner mit. Wolfgang Scharpff wie erwartet stellvertretender Bürgermeister in Schwanstetten

(Mit einem Klick auf die Überschrift gelangen Sie zum gesamten Artikel) 

Schwabacher Tagblatt, 10.05.2014

VON ANDREAS HAHN
 SCHWANSTETTEN — Wolfgang Scharpff von Bündnis 90/Die Grünen ist neuer 2. Bürgermeister des Marktes Schwanstetten. Seine Wahl erfolgte im Rahmen der konstituierenden Sitzung des neuen Marktgemeinderates. Scharpff, der von Klaus Pfann (SPD) vorgeschlagen wurde, hatte einen Mitbewerber. Wolfgang Hutflesz (CSU) schlug im Namen der CSU-Fraktion seinen Fraktionskollegen Prof. Dr. Bernd Schulze vor. Die geheime Wahl erbrachte für Wolfgang Scharpff 14 Stimmen und für Bernd Schulze sieben Stimmen — so viele, wie die CSU Sitze hat.


   Mehr »

Grüne: Mehr Geld für ÖPNV Forderungen für den Schwanstettener Haushalt 2014

SCHWANSTETTEN — Die vier „Spitzenkandidaten“ der Grünen Liste zur Gemeinderatswahl in Schwanstetten, Wolfgang Scharpff, Monika Siebert-Vogt, Mario Engelhardt und Christoph Vogt trafen sich zur Planung der Gemeinderatsarbeit nach der Wahl.

(Mit einem Klick auf die Überschrift gelangen Sie zum gesamten Artikel)   Mehr »

Antrag zu Haushalt 2014

Schwanstetten, den 09. März 2014

 Sehr geehrter Herr Bürgermeister Pfann,

ich muss wieder diesen Weg wählen, da ich in der kommenden Hauptausschusssitzung am 11.03.2014 kein Mitspracherecht habe.

 Als Gemeinderat von Bündnis 90 / Die Grünen beantrage ich bei den Haushaltsberatungen die folgenden Punkte zu ergänzen:

  • Für den ÖPNV soll der bereits erhöhte Ansatz um weitere 12.000,-€ auf 100.000,-€ angehoben werden.
    In der Anlage des aktuellen Nahverkehrsplans sind „Defizite“ für die Ortsteile Leerstetten, Mittelhembach und Schwand ausgewiesen. Der erhöhte Haushaltsansatz soll ermöglichen diese Defizite zu mildern.

  • Die „Freiwilligen gemeindlichen Fördermaßnahmen“ soll um eine neue HHSt. „Sonderzuschüsse für energetische Maßnahmen“ erweitert werden.
    Hierfür sollen 15.000,-€ für das Jahr 2014 eingestellt werden.

    Im Gemeindesteckbrief – Markt Schwanstetten des „Integrierten Klimaschutzkonzept für den Landkreis Roth“ hat der Gemeinderat, unter vielen anderen Maßnahmen, dies bereits beschlossen - jedoch bisher nicht umgesetzt.

Ein möglicher Finanzierungsvorschlag ist:

  • Verminderung der Zuführung vom Verwaltungshaushalt um 27.000,-€

  • Reduzierung der HHSt. 1.8811.9300 im Vermögenshaushalt
    um 27.000,-€ von 500.000,-€ auf 473.000,-€

Für Nachfragen stehe ich in der Sitzung des Hauptausschusses gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

     Wolfgang Scharpff

   MGR Bündnis 90/Die Grünen

Dem Antrag wurde zugestimmt und beide Punkte wurden in den Haushalt übernommen.

Gemeinderat soll Gleichstromtrasse ablehnen Antrag von Bündnis 90 /Die Grünen in Schwanstetten — „Zeitdruck ist nicht vertretbar“

 SCHWANSTETTEN — Der Schwanstettener Marktgemeinderat soll in seiner nächsten Sitzung eine Resolution beschließen, die den Bau der umstrittenen Gleichstromtrasse durch Franken und die Oberpfalz ablehnt. Das haben Bündnis 90/Die Grünen beantragt.

(Mit einem Klick auf die Überschrift gelangen Sie zum gesamten Artikel)   Mehr »

„Erneuerbare“ verbilligen Strom Vortrag von Wolfgang Scharpff (Bündnis 90/Grüne) über „EEG-Lüge“

Für Wolfgang Scharpff, der sowohl die Listen der Grünen bei der Wahl zum Marktgemeinderat und zum Rother Kreistag anführt, ist die Energiepolitik ein besonderes Herzensanliegen. Ihn stört es vor allem, dass die erneuerba­ren Energien allzu oft von verschiede­nen Seiten für die steigenden Strom­preise verantwortlich gemacht wer­den.
(Mit einem Klick auf die Überschrift gelangen sie zum gesamten Artikel)   Mehr »

Frage der Gerechtigkeit

Schwabacher Tagblatt, 17.02.2014

Anton Hofreiter: Aufteilung der Kosten der Energiewende


  SCHWANSTETTEN — Mit Dr. Anton Hofreiter aus Oberbayern, einem der beiden Fraktionssprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, konnten der Kreisverband Roth und der Ortsverband Schwanstetten der Partei einen hochkarätigen Referenten zu ihrem ersten Grünkohlessen im Hotel und Restaurant „Der Schwan“ gewinnen.

(Mit einem Klick auf die Überschrift gelangen Sie zum gesamten Artikel)    Mehr »

„Ich bin sehr enttäuscht von Ihrer Darstellung“

Hilpoltsteiner Kurier, 17.02.2014

Werner Emmer vom Energiebündel greift den Grünen-Abgeordneten Hofreiter wegen dessen Meinung zur Stromtrasse an

(Mit einem Klick auf die Überschrift gelangen Sie zum gesamten Artikel)


   Mehr »