Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Roth

Stadtratsfraktion

Richard Radle

  • Fraktionssprecher

  • Ausschüsse:  Haupt- und Finanzausschuss, Umwelt- und Stadtplanungsausschuss

  • Mitglied Verbandsversammlung Wasserzweckverband Büchenbach-Aurach-Gruppe

richard.radle@remove-this.stadt-roth.de

Jutta Scheffler 

  • Stellvertretende Fraktionssprecherin

  • Ausschüsse: Bauausschuss, 
    Rechnungsprüfungsausschuss (stellvertretende Vorsitzende)

jutta.scheffler@remove-this.stadt-roth.de

Andrea Schindler

  • 4. weitere Stellvertreterin des Ersten Bürgermeisters

  • Ausschüsse: Haupt- und Finanzausschuss, Jugend- und Sportausschuss, Personalausschuss, Verkehrsausschuss

  • Mitglied im Aufsichtsrat der NER gGmbH

andrea.schindler@remove-this.stadt-roth.de

    Dr. Joachim Holz

    • Ausschüsse: Bauausschuss, Werkausschuss, Kulturausschuss

    • Energie- und Klimaschutzbeauftragter

    joachim.holz@remove-this.stadt-roth.de

      Leitlinie für unsere Stadtratsarbeit: unser grünes Wahlprogramm

      Mehr Lebensqualität für alle Menschen in ROTH – das ist unser Ziel!

       

      Klimaschutz

      Die bereits jetzt spürbaren Folgen der Klimaveränderung unserer Erde erfordern ein Umdenken in unserem Handeln.

      Wir Grüne setzen uns dafür ein, dass bei allen Entscheidungen des Stadtrates die Auswirkungen auf das Klima berücksichtigt werden und streben das Ziel an, dass Roth bis zum Jahre 2035 klimaneutral wird. Die Wende in der Energiepolitik hin zu einer dezentralen, erneuerbaren Energieversorgung und zu massiven Einsparungen beim Energieverbrauch muss deshalb auf allen politischen Ebenen vorangetrieben werden. Immer mehr Städte und Gemeinden zeigen bereits jetzt, dass die Energiewende möglich ist.

      Unsere grünen Ziele sind:

      • Überprüfung aller städtischen Maßnahmen auf ihre Auswirkungen auf den Klimaschutz
      • Einstellung eines*r Klimaschutzbeauftragten
      • konsequenter Ausbau der erneuerbaren Energien
      • Strom der Stadtwerke nur aus erneuerbaren Energien
      • Plus- und Null-Energiehäuser als Standard bei der Aufstellung von Bauleitplänen
      • energetische Sanierung der städtischen Gebäude
      • Anschaffung von städtischen Fahrzeugen mit klimaneutralen Antrieben
      • Erstellung eines Solarkatasters für alle Dach-und Gebäudeflächen
      • Ausbau des E-Tankstellennetzes, Lademöglichkeit für alle Systeme
      • Nutzung von Dachflächen für die Energiegewinnung oder Begrünung

       

      Umweltschutz  

      Umweltschutz ist der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen.

      Wir wollen unsere schöne Landschaft und vielfältige Natur für uns und unsere Kinder erhalten. Den Verlust an Arten und Lebensräumen wollen wir stoppen, die Verödung der Landschaft durch Monokulturen verhindern. Wir brauchen den Schutz von Natur und Umwelt, damit wir heute gesunde Lebensmittel und Erholungsräume haben und unseren Kindern intakte Böden, sauberes Wasser und reine Luft hinterlassen.

      Unsere grünen Ziele sind:

      • eine umweltverträgliche und verantwortungsvolle Bauleitplanung
      • eine Baumschutzverordnung, die den Bürger beim normalen Bewirtschaften seines Gartens nicht beeinträchtigt
      • der Erhalt der Naturvielfalt durch städtischen Arten- und Biotopschutz
      • Roth als Faire Kommune (Beschaffung regional, fair, ökologisch und gentechnikfrei)
      • ein plastikfreies Roth
      • mittelfristig „Zero Waste Roth“

       

      Verkehr

      Verkehrspolitik ist eine Schlüsselfrage kommunaler Politik in Roth.

      Wir wollen einen weiteren Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und die Förderung umweltfreundlicher Verkehrsmittel. Menschen zu Fuß und mit dem Fahrrad sind gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer und dürfen gegenüber dem motorisierten Verkehr nicht benachteiligt werden. Je besser die Möglichkeiten für Radfahrer und Fußgänger sind, desto mehr Menschen werden das Auto stehen lassen.

      Unsere grünen Ziele sind:

      • alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt zu behandeln
      • deutliche Verbesserung des Stadtbusnetzes, innovative Konzepte für die Ortsteile
      • sichere und schnelle Fußgängerwege
      • Umsetzung und Erweiterung des Radwegekonzeptes
      • Beseitigung der Gefahrenstellen (z.B. Engstelle bei Schwarzem Adler)
      • Umsetzung des Projekts S-Bahn Roth-Hilpoltstein

       

      Stadtentwicklung

      Zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung in Roth gehört die Verbesserung der Lebens- und Aufenthaltsqualität.

      Unsere grünen Ziele sind:

      • attraktiveres Wohnen in der Innenstadt
      • Reduzierung des Flächenverbrauchs
      • Umnutzung bestehender Gebäude, Baulücken vorrangig schließen und Reserveflächen aktivieren
      • neues Bauland mit einem Baugebot belegen
      • neue Bebauungspläne nach ökologischen Gesichtspunkten und flächensparend aufstellen
      • auf dem Leoni-Gelände Stadterholung und neue Wohnformen für Jung und Alt
      • Anpassung der Straßen- und Platzgestaltung an das veränderte Klima 

       

      Soziale Stadt

      Für die Stadt Roth ist Kinder- und Familienfreundlichkeit ein wichtiger Standortfaktor. Deshalb muss kommunale Familienpolitik einen höheren Stellenwert erhalten.

      Auch im Alter stehen Lebensqualität und Selbständigkeit an erster Stelle. In unserer Gesellschaft bestimmt die Frage, was ältere Menschen brauchen, die kommunale Politik immer stärker. Menschen sollen in ihrem angestammten Umfeld bleiben können. Die Selbstversorgung muss durch kurze Wege sichergestellt werden.

      Unsere grünen Ziele sind:

      • eine wohnortnahe Versorgung mit Lebensmitteln, Ärzten und Bildungseinrichtungen
      • Unterstützung durch die Stadt Roth für Projekte des Zusammenlebens von Alt und Jung und für moderne Formen des Zusammenlebens im Alter
      • weiterer Ausbau der Kindergärten und Kinderkrippen
      • ein Mehrgenerationenhaus in Roth
      • ein barrierefreies Roth

       

      Wasser/Abwasser

      Unsere Trinkwasserreserven sind endlich, wir müssen sie auch noch für die nachfolgenden Generationen erhalten.

      Aktiver Trinkwasserschutz bedeutet Förderung der Ökolandwirtschaft, Regenwassernutzung und Regenwasserversickerung. Für den Trinkwasser- und Gewässerschutz hat die ordnungsgemäße Behandlung des Abwassers eine hohe Bedeutung.

      Unsere grünen Ziele sind:

      • Wasser und Abwasser sollen in kommunaler Hand bleiben
      • langfristige Sicherung der Wasserqualität 
      • Ausweitung und wirkungsvoller Schutz der Wasserschutzgebiete
      • keine Gewerbeansiedlungen unmittelbar an Grenzen zu Wasserschutzgebieten
      • weiterhin kein Ölumschlag an der Lände
      • Beseitigung der PFC-Belastung in der Nähe der Kaserne durch die Bundeswehr

       

      Arbeit und Wirtschaft

      In der Umwelt- und Energiepolitik haben wir gezeigt, dass mit Grünen Konzepten schwarze Zahlen geschrieben und viele Arbeitsplätze gesichert und geschaffen werden können.

      Faire Arbeitsbedingungen und ein schonender Umgang mit den natürlichen Ressourcen sind daher vorrangige Ziele unserer Wirtschaftspolitik. Durch regionales Wirtschaften sichern wir gute Chancen für zukunftsfähige Arbeitsplätze im Mittelstand und im Handwerk.

      Unsere grünen Ziele sind: 

      • Schaffung und Erhalt von qualifizierten Arbeitsplätzen
      • Ansiedlung von flächensparenden Betrieben mit vielen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen
      • Stärkung der regionalen Gewerbe- und Handelsbetriebe (insbesondere auch der landwirtschaftlichen Betriebe)
      • kein weiteres Gewerbegebiet im Rother Stadtwald und die damit verbundene Fällung tausender Bäume – Finger weg vom Bannwald
      • Nutzung der Digitalisierung zur schnelleren Umsetzung der ökologischen Ziele (z.B. Energiewende)
      • Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie  

       

      Roth ist bunt

      Eine gedeihliche und in die Zukunft gerichtete Entwicklung der Stadt Roth kann nur dann gelingen, wenn alle gesellschaftlichen Gruppen zum Wohl der Stadt miteinander handeln.

      Unsere grünen Ziele sind: 

      • Förderung der Toleranz zwischen allen gesellschaftlichen Gruppen
      • aktives Engagement der Stadt gegen Rechtspopulismus und Rechtsradikalismus
      • Integration und Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen

       

      Nach oben